Home | Impressum

Kostenlos Lieder runterladen


About: Gemafrei

Lizenzfrei lizenzieren?

Creative Commons

Kostenlos runterladen

Abmahnung: Was tun?

Der billige Soundtrack

Kostenlos Musik hören

Links

Home


Hand auf´s Herz…

- Was bedeutet DRM, AAC, FLAC oder Bitrate?
- Worauf muß ich achten, damit ich ohne Ärger Lieder kostenlos herunterladen kann?
- Wo finde ich die besten Adressen?
Nicht jeder hat hier auf Anhieb gleich die richtigen Antworten parat! Meint: Lieder runterladen ist mehr als nur ein simpler Mausklick. Dies zeigt sich spätestens dann, wenn das heruntergeladene Musikstück nicht auf dem Player läuft, oder gar Post vom Anwalt kommt. Hier also der kleiner Ratgeber zum Thema.

Kostenlos Lieder runterladen

Kostenlos Lieder runterladen: Der berühmte Mausklick und (mögliche) Folgen


Tags: Gemafreie Musik kostenlos Rechtefrei Creative Commons Lizenz gratis Lizenzfreie Musik kostenlos Gema-Gebühren Musik online hören Kostenlos Lieder runterladen Frei Gemafreie Musik kostenlos downloaden Free Grooveshark Umsonst Urheberrecht Filesharing

Reduziert auf das Wesentliche

Mehr noch als beim Streaming spielt beim Runterladen die Größe einer Sounddatei eine wichtige Rolle. Denn hier muß erst der komplette Musiktitel auf dem Abspielgerät (oder dem PC) vorhanden sein, bevor er angehört werden kann. Je größer die Musikdatei, desto länger dauert das Herunterladen. Allen gängigen Download Formaten ist daher gemein, dass sie die Dateigröße komprimieren. Je nach Kompressionsrate kann dabei die Datei bis zu einem Zehntel (und mehr) des Originals "eingedampft" werden. Wenn man davon ausgeht, dass ein 3 Minuten Song im Original Standard CD Format (= 44,1 kHz, 16 Bit) etwa 30 MB hat, so kann sich jeder selbst ausrechnen, wieviel Zeit-Ersparnis so ein kleingerechnetes Lied bringt.
Nachteil: Die Komprimierung ist verlustbehaftet. Das heißt, aus der ursprünglichen Sounddatei werden Audio Informationen herausgerechnet. Diese können später auch nicht wieder hergestellt werden.
Warum funktioniert dies trotzdem? Weil Erkenntnisse aus der Psychoakustik zunutze gemacht werden. Es werden die Anteile an der Musik weggefiltert, die der Mensch sowieso (fast) nicht hört. Was bleibt, ist sozusagen ein Destillat des Wesentlichen. Wie gut diese sogenannten "Codecs" greifen - das macht dann letztlich die Sound Qualität von einem komprimierten Musikstück aus. Zudem bestätigen Ausnahmen die Regel: Es gibt es auch verlustfrei arbeitende Codecs.

Info: Die wichtigsten Dateiformate

mp3: Wohl noch immer das populärste Downloadformat für Web, Smartphone, Podcast, Games oder mp3-Player. Wurde maßgeblich in Deutschland entwickelt. Gängige Kompressionsraten sind 196 kbits, 256 kbits oder 320 kbits. Je höher die Kompressionsrate, desto besser die Qualität. Der Unterschied beim Hören ist allerdings nur was echte für HiFi Enthusiasten. Spezielle Varianten bieten auch 5:1 Surround Klang.
wma: Windows Media Audio, also von Microsoft. Wird viel verwendet, um runtergeladene Musiktitel per DRM zu schützen. DRM (Digital Rights Management) ist ein Verfahren, womit die Nutzung und Verbreitung heruntergeladener Musik kontrolliert wird.
aac: Advanced Audio Coding. Vor allem Apple (iTunes) nutzt gern dieses Format
ogg vorbis: Nicht wenige halten die Qualität dieses Decoders für die Beste.
FLAC: Abkürzung für "Free Lossless Audio Codec". Interessant: Die Komprimierung ist hier verlustfrei. Dafür sind die Dateien größer.

Lieder kostenlos runterladen: Adressen*

*Stand der Empfehlungen: April 2014.Bitte beachten: Für das tatsächliche Angebot sind die jeweiligen Website Betreiber verantwortlich; es kann sich inzwischen geändert haben!

 Hier lohnt das Stöbern nach kostenloser Musik:

  • Last FM: Eigentlich mehr eine Plattform zum Hören von Musik. Doch man kann hier auch Lieder kostenlos zum Download finden.
  • Jamendo: Auch hier kann man umsonst Lieder runterladen für den privaten Hörgebrauch. Jamendo ist aber auch interessant für alle, die Musik gewerblich nutzen wollen. Für Werbung o.ä. können hier Lizenzen erworben werden. Die sind allerdings nicht gratis.
  • Musicload: Lt. Auskunft auf der Website wird es zum 28.5.2014 einen neuen Betreiber geben. Wie es weiter geht, bleibt abzuwarten.
  • Tonspion: Eine weitere gute Anlaufstelle für kostenlose Downloads. Will aber vorherige Anmeldung.
  • SoundCloud: Ob Rock, Pop, Techno, House, Drum´n Bass, Dubstep oder Hiphop: Ursprünglich gedacht als Plattform von Musikern für Musiker, um sich hierüber auszutauschen, hat SoundCloud inzwischen eine große Popularität erlangt auch für Musik-Liebhaber, die einfach nur auf der Suche sind nach neuen kostenlosen Tracks. Ein spezieller Button zeigt an, ob ein Titel vom Urheber freigegeben ist zum Download.

Weitere Tipps

Plattenfirmen, Netlabels oder Musiker-Sites sind eine weitere gute Anlaufstelle für alle, die Lieder kostenlos downloaden möchten. Warum? Auch die Musikindustrie hat erkannt, dass Marketingmechanismen im Web heute anders funktionieren als noch im letzten Jahrtausend. So gehört es fast schon zum guten Ton, für Promo- oder Werbezecke kostenlose Downloads anzubieten. Dass darüberhinaus auch Musiker, DJs, Bands oder Komponisten eine eigene Homepage betreiben und auch dort oftmals Ihre Lieder frei zum Download anbieten, liegt nahe.
Online Portale der Musik Magazine wie Spex oder Intro sind ebenfalls interessant, da sie redaktionelle Empfehlungen bieten für jeden Geschmack. Die Musiktitel selbst sind in deren Websites meist via SoundCloud eingebunden und können dann kostenlos runtergeladen werden. Vorteil hier: Das Magazin fungiert hier als Guide, der je nach Musikgeschmack empfehlenswerte Songs oder Neuerscheinungen präsentiert.
Weiterer Tipp: Internetradio! Es gibt zahllose Programme und Apps, die das Mitschneiden (=Aufnehmen) ermöglichen. Zwar ist dies kein Download im engeren technischen Sinne, aber letztlich hat man auch hier die Musikdatei auf seinem Rechner oder Player nach Wahl.


Legale Downloads erkennen

Von wegen "Legal, illegal, *…egal": Dass man nicht wahllos bei der nächstbesten Adresse klicken sollte, nur weil hier mal eben mit "hier kostenlos Lieder runterladen" geworben wird, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben. Wer Musik illegal runterlädt, macht sich strafbar. Jede Aktion im Web hinterlässt digitale Spuren; und diese können nachverfolgt werden. Jeder einzelne Rechner ist im Falle einer Strafverfolgung identifizierbar.
Was heißt das? Nur auf bekannte Adressen vertrauen, die entweder in der Web Community bekannt sind, oder sonst durch Werbung o.ä. bereits einen "Namen" haben. Es gibt noch immer Anbieter, die entweder im rechtlich "grauen Bereich" tätig sind, oder gar explizit illegale Musik vertreiben. Nicht ohne Grund sitzen diese oft im Ausland, wo sie juristisch nur schwer zu greifen sind. Den besten Schutz vor illegalen Downloads bietet daher ein vorheriger Blick ins Impressum.

Und was hat das mit GEMA zu tun?

Zunächst einmal meint GEMA bzw. GEMA-frei nur, ob ein Musiktitel der rechtlichen Verwertung durch dieser Gesellschaft unterliegt. Ob dieser dann kostenlos ist oder nicht - das ist ein ganz andere Aspekt. Weitere Informationen hierzu:
Gemafrei = kostenlos?

Das könnte auch interessieren:

Abmahnung bekommen wegen Filesharing: Was tun?
Kostenlose lizenzfreie Musik: Weitere Links und Adressen

 
Kostenlos Lieder runterladen | © 2015 | Datenschutz/Privacy Policy